usuario

Fütterung beim Pferdetransport

Alimentación en el transporte del caballo

Wenn es um den Transport von Pferden geht, sei es für Sportveranstaltungen, Umzüge in neue Ställe oder einfach nur für Freizeitreisen, ist es unerlässlich, eine Reihe von Faktoren zu berücksichtigen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden dieser edlen Tiere zu gewährleisten. Einer der wichtigsten Aspekte, die zu berücksichtigen sind, ist die Fütterung.

Vor der Reise

Die Vorbereitung der Fütterung eines Pferdes für den Transport sollte einige Tage vor dem Reisedatum beginnen. Im Allgemeinen ist es ratsam, die Menge an Konzentrat in der Ernährung des Pferdes zu reduzieren und die Menge an Raufutter zu erhöhen. Dies liegt daran, dass ballaststoffreiche Nahrungsmittel, wie Heu, dazu beitragen können, den gastrischen Stress zu minimieren und die Darmmotilität anzuregen.

Einige Pferde können aufgrund des Reisestresses einen Appetitverlust erleben. In diesen Fällen ist es von entscheidender Bedeutung sicherzustellen, dass das Pferd gut hydriert ist und in den Tagen vor dem Transport genügend Ballaststoffe zu sich nimmt.

Während der Reise

Während des Transports wird empfohlen, den Pferden regelmäßig Wasser und Raufutter anzubieten. Die Hydratation ist von entscheidender Bedeutung, um Koliken und andere gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden. Genau wie bei Menschen kann Reisestress Pferde dehydrieren, so dass Trinkpausen etwa alle zwei Stunden angeboten werden sollten.

Die Fütterung von Pferden mit Raufutter während des Transports kann aus mehreren Gründen vorteilhaft sein. Das Raufutter, insbesondere Heu, hat eine beruhigende Wirkung und kann dazu beitragen, den Stress des Pferdes während der Reise zu reduzieren. Darüber hinaus kann das Kauen von Heu dazu beitragen, Speichel zu produzieren, der ein natürlicher Säurepuffer im Magen des Pferdes ist.

Nach der Reise

Sobald das Pferd an seinem Bestimmungsort angekommen ist, ist es ratsam, ihm Ruhe und Erholung zu ermöglichen, bevor eine vollständige Fütterung wieder eingeführt wird. Das Pferd hat möglicherweise unmittelbar nach der Reise keinen Appetit, daher ist es wichtig, die Fütterung nicht zu erzwingen. Stattdessen sollte man Wasser und kleine Mengen von Raufutter zur Verfügung stellen, bis das Pferd seinen Appetit wiedererlangt hat.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Fütterung beim Pferdetransport eine heikle Angelegenheit ist, die Planung und Aufmerksamkeit erfordert. Die Gewährleistung, dass das Pferd gut hydriert ist und eine ballaststoffreiche Ernährung erhält, kann dazu beitragen, den Reisestress zu minimieren und das Pferd gesund zu halten.